Forum: German Forum

Das Forum für alle deutschsprachigen Benutzer und DJs!

Bitte beachtet unsere Foren Regeln! Wissenswertes für Einsteiger und Profis findet ihr hier, im deutschsprachigen Wiki! Hier findet Ihr die häufigsten Themen und Hardware Stammtische direkt verlinkt. Bei technischen Problemen, steht Euch auch der deutschsprachige Support für VirtualDJ zur Verfügung !
Informationen zu Version 8 (Build History) (Ältere Build DL) (Version 8 - Video Tutorials) (Handbuch v8) (V8 Video Showcases)
No license User dürfen keine E Mail, Skype, Msn oder sonstige Adressen veröffentlichen.
Tema: Als mobiler DJ: Aktiv-Lautsprecher genügen? - Page: 3
Nachtrag... finde deinen Referenzsong, wo du für dich sagst, so muss es sich anhören.
So stellst du alles ein und wenn du dann MAL meinst etwas mehr, oder weniger, dann veränderst du den EQ.

Mensajes Tue 19 Feb 19 @ 3:55 pm

Mensajes Tue 19 Feb 19 @ 5:12 pm
ZitrosPRO InfinityMember since 2010
Das ist schon mal ein guter Hinweis, wenn es dann jemanden zu viel Bass ist, sage ich einfach 'die im Forum haben aber gesagt das muss so sein....' ;-)

Ich nutze "Safri Duo - Played-A-Live" und als 2. Kontrollsong "Tsunami" und wandere dann immer durch den Saal und gucke, wo es dröhnt und welche Box ich vielleicht im Bass redizieren muss.
Komischer Weise fand ich für den Bassboxtest hier zu Huase die beiden songs überhaupt nicht schön. :-(
Ich habe aber gemerkt, dass der Klang selbst bei R'N'R etwas abgerundeter und voller ist und daher werde ich sie trotzdem behalten und dann muss ich wahrscheinlich von Veranstaltung zu Veranstaltung entscheiden, od ich sie mitnehme oder nicht.
Es hat sich nie einer beschwert, dass es nicht gut klang, aber gerade bei den 90's fehlte mir immer der Kick, das sollte dann jetzt hoffendlich vorbei sein. :-)

Mensajes Tue 19 Feb 19 @ 5:23 pm
Zitros wrote :
Komischer Weise fand ich für den Bassboxtest hier zu Huase die beiden songs überhaupt nicht schön. :-(

Wundert mich garnicht ;-) Schließlich dürftest du ja auch zuhause nicht den Rauminhalt haben, den du in den Locations hast.

Mensajes Wed 20 Feb 19 @ 7:49 am
Weiss nicht wie es sich bei einer aktiven PA verhält, denke da klappt das auch.

Habe meine Subs immer extra angesteuert, entweder über die aktive Frequenzweiche oder eben direkt über die PA Endstufe mit eingebauter Frequenzweiche.

Also Tops am Masterausgang per Img STA 1400 Endstufe und Subs am Booth per aktive Frequenzweiche oder 2.Studiomaster Endstufe mit interner Frequenzweiche.

So konnte ich immer schön die Subs für sich selbst regeln.


Mensajes Wed 20 Feb 19 @ 9:42 am
MrMusicPRO InfinityMember since 2005
Ich hab meinen Sub am Booth-Ausgang hängen. So kann ich den Bass immer mal wieder vom Pult aus anpassen.

DJ Toni

Mensajes Wed 27 Feb 19 @ 9:46 pm
Das mit dem Sub am Boothausgang ist das beste wie man die Subs ansteuern kann,
so ist er extra steuerbar,hatte es ja auch so,allerdings eben in Passiver PA.

Kannst mehr oder weniger Bass reindrehen, Lautstärke anpassen,etc.
Ist schon am besten so.

Mensajes Fri 01 Mar 19 @ 8:03 am
ZitrosPRO InfinityMember since 2010
Sofern ich keine Extra-Boxen ansteuern muss, werde ich das auch so machen.
Allerdings verleitet es auch dazu ständig dran rumzudrehen ;-)
Und mir fehlt noch der Erfahrungswert, wie es hinter den Boxen klingen muss, damit es vor den Boxen passt.

Mensajes Fri 01 Mar 19 @ 8:55 am
Den Maximalwert von 0db insgesammt am Midi Mixer / Controller aber nicht überstreiten,also vorher die PA Anlage so einstellen das bei allen Fadern bei voll offen und auch bei Master / Booth auf maximal 0db gefahren wird.
Besser währe noch bei -3db

Beim Einstellen der gesammten PA immer Vorsicht walten lassen.

Mensajes Fri 01 Mar 19 @ 9:25 am
Página : [<<] [<]